Samstag, 22. Dezember 2012

Interdentalbürsten TePe Angle

Bei den Konsumgöttinnen gab es einen Produkttest der Interdentalbürsten TePe Angle und ich war eine der 300 Testerinnen.

Die Interdentalbürsten TePe Angle sind kleine Zahnbürsten mit denen man die Zahnzwischenräume einfach, schnell und gründlich reinigen kann, eine gelunge Alternative zur Zahnseide.

Durch den schmalen Griff sind diese Bürsten einfach anzuwenden und man kommt wirklich überall hin, kein lästiges Fummeln im Mund wie mit herkömmlicher Zahnseide. Auch die Backenzähne kann man gut erreichen.

Es gibt die TePe Interdentalbürsten in verschiedenen Größen, so dass man die perfekte Bürste für den eigenen Zahnzwischenraum findet. Die unterschiedlichen Farebn kennzeichen die verschiedenen Größen. Die rosane Bürste ist die dünnste und die grüne die dickste.

Die Interdentalbürsten werden nach jedem Zähneputzen verwendet, um Sicherzustellen, dass keine Reste zwischen den Zähnen verbleiben, denn das ist die häufigste Ursache für Karies oder  Zahnfleischerkrankungen.

Die Anwendung ist denkbar einfach. Die Interdentalbürste wird vorsichtig zwischen die Zähne geführt und man führt sie ein paar Mal vor und zurück. Bürste abspülen - fertig!

Die Bürsten kosten im 6er Pack ca. 6€ und sind in Apotheken und natürlich online erhältlich.

Ich bin sehr zufrieden und werde sie auch weiterhin benutzen.

Da meine Kamera derzeit spinnt, kann ich leider keine Bilder runterladen, aber das hole ich nach sobald es geht.


Samstag, 15. Dezember 2012

Weihnachstbäckerei - Muffins

Irgendwie ist die Vorweihnachtszeit in diesem Jahr sehr stressig und ich komme kaum dazu meinen Blog zu schreiben. 

Aber die Tage habe ich wieder gebacken und da die Weihnachtsmuffins wirklich sehr lecker geworden sind, will ich Euch das Rezept nicht vorenthalten. 

Es ist nämlich auch für die totalen Backanfänger und Kinder leicht nachzubacken.

 


Hier das Grundrezept, ausreichend für ca. 18 Muffins:


250 g Mehl
2 TL Backpulver
½ TL Natron
1 Prise Salz
2  Eier  
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 ml Öl
250 ml Buttermilch 

Kleiner Tipp: wenn man keine Buttermilch im Haus hat, kann man auch normale Milch nehmen und 2-3 EL Zitronensaft zugeben, dann bekomment man Buttermilchersatz.


Zubereitung:

Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Öl, Buttermilch und die restlichen Zutaten zugeben, Zutaten nach Wahl unterrühren.
Teig in Muffinformen füllen, bei 180°C ca. 20 Minuten backen.

Nach dem Erkalten mit Zuckerguß oder Schokoglasur dekorieren. 



Ich habe verschiedene Sorten Muffins gebacken und folgende Zutaten zu dem Grundteig gegeben:

Zu einenm Drittel des Teiges habe ich 2 EL Lebkuchengewürz gegeben.

Ein Drittel bekam eine handvoll gehackter Erdnüsse und 1 EL Lebkuchengewürz.

Das letzte Drittel bekam 2 EL Backkakao und Schokolinsen. 



Die Muffins wurden locker und lecker. Hübsch verpackt sind sie auch ein schönes Mitbringsel für Freunde bei einem Adventsbesuch.

Freitag, 7. Dezember 2012

Atze Bauer - Der Liederchaot

Atze Bauer - Der Liederchaot


Auf der Seite des Lieder Chaoten Atze Bauer bin ich auf diese Bloggeraktion gestoßen:

Bloggeraktion Atze Bauer
 
Da sie ja schon ne Weile läuft, habe ich mal angefragt, ob man noch mitmachen kann und Atze hat auch gleich geantwortet. Und so ein geiles Atze Shirt und die CD kann man sich natürlich nicht entgehen lassen.

Die CD ist im Shop auch für spottbillige 1€ zu haben, falls jemand keinen Blog hat und trotzdem scharf auf die super CD ist.

In Atze's Blog findet man alle Termine zu den Live Auftritten.

Meine Lieblingslieber sind Wetter, Wetter, Wetter und Schatzilein, aber auch kritische Hartz4 Texte mag ich.

Ihr kennt Atze Bauer noch nicht? Dann schaut schnell mal auf seiner Webseite vorbei, da kann man sich auch ein paar mp3s anhören.

Donnerstag, 6. Dezember 2012

Zitronenkuchen zu Nikolaus + Gewinnspiel bei Lavendelblog


Um meinen Freunden zu Nikolaus eine Freude zu machen, habe ich mehrere Zitronenkuchen gebacken und sie bunt mit Zuckerguß bemalt und hübsch verpackt. Alle haben sich sehr gefreut :-)

Mit diesem Kuchenrezept nehme ich auch gleich am weihnachtlichen Koch- und Backwettbewerb von Lavendelblog teil, schaut Euch den schönen Blog doch mal an.

Mein Rezept ist zwar nicht das Ausgefallenste, aber dafür gelingsicher und was für's Auge :-)


Hier das Rezept (reicht für 3 kleine Kuchen):

350 g Zucker
350 g Butter, (Zimmertemperatur)
350 g Mehl
Eier
1 Pck. Backpulver
Zitrone(n)
200 g Puderzucker

 

Zubereitung

Zucker, Butter, Mehl, Eier, Backpulver und den Saft von 2 Zitronen zu einem Teig rühren. Wer ein kräftiges Zitronenaroma möchte, verwendet auch noch die geriebene Schale von 2 Zitronen.

Den Teig auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und für ca. 25 Minuten bei 150°C bis 175°C in den Ofen. Bitte Holzstäbchentest! Der Kuchen darf nicht hellbraun werden, sonst wird er zu trocken. Danach abkühlen lassen.

Puderzucker mit 4 EL Zitronensaft vermengen, Lebensmittelfarbe rein und als Glasur auf den Teig geben. Fertig.